Solar GI HRAM

Hochauflösende anorektale manometrie mit erweiterter diagnostiktechnologie.

Solar GI HRAM

- Überblick

Hochauflösende anorektale Manometrie

Das Solar GI HRAM-System verwendet fortschrittliche Diagnostiktechnologie zur genauen Messung der anorektalen Drücke und liefert damit mehr Informationen als die konventionelle Manometrie.

Neueste Entwicklungen wie zum Beispiel das QuickView-Analyseprogramm, 360-Grad-HRAM, 3D-Topographie des anorektalen Drucks und neue Kathetertechnologie machen das Solar GI HRAM-System:

  • sehr einfach in der Anwendung
  • genauer und zuverlässiger in der Praxis
  • besser, einfacher und schneller bei der Datenanalyse
  • günstiger in puncto Verfahrenskosten

360-Grad-HRAM

Mithilfe eines speziellen 3D-Katheters können HRAM-Daten in einem 3D-Plot angezeigt werden, das Zusatzinformationen vermittelt. Als Ergebnis können Sphinkterschädigungen bzw. -defekte im Tube-View-Modus leichter erkannt werden.

Mit HRAM durchzuführende Untersuchungen:

  • Ruhedruck
  • Kneifdruck
  • Dauerkneifen
  • Press-Defäkationstest
  • RAIR
  • Wahrnehmungscompliance
  • Husten
  • Externer Stimulus mit einem Zahnstocher
  • Ballonexpulsion
  • Defäkographie (anorektale Manometrie mit Röntgen)

Manche LABORIE-Produkte sind unter Umständen in bestimmten Regionen nicht erhältlich.

Bitte kontaktieren Sie den für Sie zuständigen LABORIE-Vertriebsmitarbeiter vor Ort, um mehr über die bei Ihnen erhältlichen Produkte zu erfahren.

SLRGIHRAM-01
PRC023155

+ Vorteile

Akkurate HRAM-Verfahren mit leistungsstarker einprogrammierter Software:

  • Spezielles QuickView-Softwareprogramm, das entwickelt wurde, um die HRAM-Analyse noch genauer, schneller und einfacher zu machen.
  • Ereignisbasierte Analysesoftware mit Kneifen (Squeeze), RAIR usw. als Ereignisse

Erweiterte Merkmale und Funktionen:

  • Simultanmessung von bis zu 24 Druckkanälen.
  • Vollständige Abdeckung des Analsphinkters.
  • Einfache Katheterplatzierung und Korrektur der Katheterbewegung.

360-Grad-HRAM nach dem neuesten Stand der Technik.

  • 3D-Plots der Topographie des anorektalen Drucks bieten neuartige Darstellungen der Ereignisse.
  • Sphinkterschädigungen bzw. -defekte sind im Tube-View-Modus leichter erkennbar.

Flexible klinische Lösungen:

  • Katheter unterschiedlichen Durchmessers zur Sicherstellung einer genauen HRAM-Messung bei verschiedenen Patientengruppen.
  • Katheterlösungen für den Einmalgebrauch und zur Wiederverwendung (luft- oder wassergefüllt).
  • Flexible HRAM-Systemlösungen für jedes Budget.
  • Erweiterbar mit HRM, HRIM, HRSM und HRCM.
    Erweitertes Funktionsspektrum:

Optionale synchronisierte Videomanometrie (C-Arm, Ultraschall).
Optimierter Arbeitsablauf:

  • EMR/KIS-Konnektivität
  • DICOM PACS – für Zeitersparnis und Papierfreiheit bei Routineverfahren.
  • Netzwerkfähig (mehrere Systeme in einem Netzwerk)

+ Spezifkationen

Akkurate HRAM-Verfahren mit leistungsstarker einprogrammierter Software:

  • Spezielles QuickView-Softwareprogramm, das entwickelt wurde, um die HRAM-Analyse noch genauer, schneller und einfacher zu machen.
  • Ereignisbasierte Analysesoftware mit Kneifen (Squeeze), RAIR usw. als Ereignisse

Erweiterte Merkmale und Funktionen:

  • Simultanmessung von bis zu 24 Druckkanälen.
  • Vollständige Abdeckung des Analsphinkters.
  • Einfache Katheterplatzierung und Korrektur der Katheterbewegung.

360-Grad-HRAM nach dem neuesten Stand der Technik.

  • 3D-Plots der Topographie des anorektalen Drucks bieten neuartige Darstellungen der Ereignisse.
  • Sphinkterschädigungen bzw. -defekte sind im Tube-View-Modus leichter erkennbar.

Flexible klinische Lösungen:

  • Katheter unterschiedlichen Durchmessers zur Sicherstellung einer genauen HRAM-Messung bei verschiedenen Patientengruppen.
  • Katheterlösungen für den Einmalgebrauch und zur Wiederverwendung (luft- oder wassergefüllt).
  • Flexible HRAM-Systemlösungen für jedes Budget.
  • Erweiterbar mit HRM, HRIM, HRSM und HRCM.

Erweitertes Funktionsspektrum:

  • Optionale synchronisierte Videomanometrie (C-Arm, Ultraschall).

Optimierter Arbeitsablauf:

  • EMR/KIS-Konnektivität
  • DICOM PACS – für Zeitersparnis und Papierfreiheit bei Routineverfahren.
  • Netzwerkfähig (mehrere Systeme in einem Netzwerk)

+ Klinische informationen

Hochauflösende anorektale Manometrie

Die hochauflösende anorektale Manometrie (HRAM) ist eine neue Technik zur Messung anorektaler Drücke, die gegenüber der konventionellen Manometrie Zusatzinformationen liefert.

Durch die Erkennung typischer Analsphinkter-Muster in Kombination mit Konturplots ist eine schnelle Datenauswertung möglich.

Es ist ein besonderes Anliegen von LABORIE, Patienten mit gastrointestinalen Erkrankungen durch innovative Diagnostik- und Behandlungsoptionen Freiheit und Würde zu geben. Wir arbeiten mit führenden klinischen Wissenschaftlern und Hochschulen vor Ort zusammen, um das neueste Wissen in die Produktentwicklung einfließen zu lassen und unsere Produkte mit modernster Technik auszustatten, ohne dabei die praktischen Gesichtspunkte einer typischen GI-Klinik außer Acht zu lassen.


Möchten sie mehr über unser Solar GI HRAM erfahren?