Gemeinschaftliches Engagement

Gemeinschaftliches Engagement

Das gemeinschaftliche Engagement von LABORIE entspricht den Werten unseres Unternehmens und unserer Vorstellung von Qualität, Innovation, Service und Zufriedenstellung. Einer unserer Schwerpunkte ist der Aufbau starker Partnerschaften mit gemeinnützigen Stiftungen, medizinischen Organisationen, Fortbildungsveranstaltern und Organisatoren anderer Programme in enger Abstimmung mit unserer Geschäftstätigkeit. Diese Einrichtungen verfolgen ähnliche Ziele wie wir. Durch unsere Einbeziehung tragen wir zu einer stärkeren Sensibilisierung bei und unterstützen die Forschung durch Fördergelder und andere Leistungen.

simonfoundation_Gr

Simon Foundation For Continence

www.simonfoundation.org

Die Simon Foundation ist eine nicht kommerzielle Bildungseinrichtung, die Hilfestellung und Unterstützung für Patienten mit Harninkontinenz und deren Familien anbietet. Sie wurde 1983 in den USA gegründet. 1985 erfolgte die Gründung in Kanada unter dem Namen Simon Canada. 1986 wurde aus Simon Canada die Canadian Continence Foundation.

Canadian-Continence-Foundation

Canadian Continence Foundation

www.canadiancontinence.ca

Die 1986 gegründete Canadian Continence Foundation ist die einzige landesweite gemeinnützige Organisation in Kanada, die den Interessen von Menschen mit Inkontinenz dient. Sie wird von Personen geleitet, die selbst an Inkontinenz leiden, und von Fachpersonen aus allen Gesundheitsgebieten. Die Canadian Continence Foundation hat es sich zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität von Menschen mit Inkontinenz zu verbessern, indem sie den Betroffen bzw. ihren Betreuungspersonen diskret hilft, Heilungs- und Behandlungsmöglichkeiten zu suchen und in Anspruch zu nehmen.

EAU_logo_lang_blauw_Gr

European Association of Urology

www.uroweb.org

Die European Association of Urology (EAU) vertritt mehr als 16.000 Urologen in und außerhalb Europas. Ihr Ziel ist die Anhebung der Qualität der urologischen Versorgung in Europa. Jedes Jahr verleiht die EAU den renommierten „Crystal Matula“-Award an einen vielversprechenden jungen Urologen bzw. eine vielversprechende junge Urologin in Europa. LABORIE ist Sponsor der nicht zweckgebundenen Fördergelder, die mit diesem Preis einhergehen.

ivumed

IVUmed

www.ivumed.org

IVUmed ist eine nicht kommerzielle Bildungsorganisation. IVUmed (ehemals International Volunteers in Urology), gegründet 1995, ist die einzige gemeinnützige Organisation weltweit, die sich in der Ausbildung von urologischen Fachkräften in Entwicklungsländern engagiert. Dazu kümmert sich IVUmed um die medizinische und chirurgische Aus- und Fortbildung von Ärzten und Pflegepersonal und um die Behandlung von tausenden erkrankten Kindern und Erwachsenen. IVUmed stellt die Fortbildung von Fachkräften in den Mittelpunkt. Dieser Ansatz sorgt für die langfristige Tragfähigkeit von Ausbildungsprogrammen und fördert die fachliche Unabhängigkeit der Partner von IVUmed im Ausland.

cuaCrest-(1)

Die Canadian Urological Association

www.cua.org

Die Canadian Urological Association (CUA) vertritt alle Urologen in Kanada und fungiert als deren Stimme. Das erklärte Ziel der CUA ist die fachliche Unterstützung aller Berufsangehörigen, um den höchstmöglichen Standard an urologischer Versorgung der kanadischen Bevölkerung sicherzustellen. In diesem Jahr sponserte LABORIE den Druck und die Verteilung des von der Canadian Urological Association entwickelten und getesteten Miktionstagebuchs. Alle Behörden empfehlen, dass Patienten ein Miktionstagebuch führen sollten, bevor urodynamische Untersuchungen durchgeführt werden. Das Miktionstagebuch steht zur freien Verfügung und kann von der Website der CUA heruntergeladen werden. Hier gelangen Sie direkt zu dem Miktionstagebuch. Für Ärzte steht eine dynamische Version zum Download zur Verfügung, das mit deren Namen und Praxisinformationen personalisiert werden kann.