LABORIE VERANSTALTET NEUEN FORTBILDUNGSKURS ZU „DIAGNOSTIK DER STUHLINKONTINENZ“

LABORIE VERANSTALTET NEUEN FORTBILDUNGSKURS ZU „DIAGNOSTIK DER STUHLINKONTINENZ“

LABORIE, ein führender Entwickler und Hersteller von Medizinprodukten für die Beckengesundheit, veranstaltet einen neuen Fortbildungskurs „Diagnostik der Stuhlinkontinenz“. Dieser 2-tägige Kurs soll medizinischen Fachkräften erweitertes Wissen über die Diagnose und Behandlung der Stuhlinkontinenz, anorektale Manometrie und transrektalen Ultraschall vermitteln.

Stuhlinkontinenz gehört zu den psychologisch und sozial problematischsten Erkrankungen bei ansonsten gesunden Menschen. Dieser Kurs behandelt die Grundlagen der anorektalen Manometrie und des transrektalen Ultraschalls sowie beste Praktiken und konkrete Fallstudien.

„Mit diesem Kurs reagiert LABORIE auf die Nachfrage nach klinisch basierten Fortbildungsangeboten zum Thema Diagnostik der Stuhlinkontinenz“, erklärt Peter Bulla, Vizepräsident. „Er unterstreicht unsere Absicht, eine Führungsposition im Bereich der Beckengesundheit einzunehmen, und wird dazu beitragen, die Nachfrage nach weiteren Fortbildungsmöglichkeiten zu diesem Thema zu erfüllen.“

Dieser Kurs ergänzt unser aktuelles Angebot an Fortbildungskursen, das auch verschiedene Kurse zu Urodynamik und Beckenboden-Rehabilitation umfasst.

Über LABORIE

LABORIE (www.laborie.com) mit Hauptsitz in Toronto, Kanada, ist ein führendes multinationales Unternehmen, das sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb innovativer medizinischer Geräte und Katheter zur Diagnose und Behandlung von Harn- und Stuhlinkontinenz sowie anderen Beckenbodenerkrankungen spezialisiert hat.

Weitere Informationen über die Fortbildungskurse von LABORIE erfahren Sie auf www.laborie.com oder per E-Mail an den Kurskoordinator (EducationalCourses@laborie.com).